26. August 2019 (Mo.) | Von: Katholisches Stadtdekanat Bonn - Pressestelle

Neu am Bonner Münster

Pastorales Team komplett – Kirche in der Stadt lebendig und innovativ

Team Foto v.l.n.r.: Dorothy Gockel, Michael Mann, Schwester Carmen, Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, Konstanze Nolte -

Team Foto v.l.n.r.: Dorothy Gockel, Michael Mann, Schwester Carmen, Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, Konstanze Nolte

BONN. Zum 1. September 2019 ist das pastorale Team im Katholischen Stadtdekanat und in der Bonner Münstergemeinde komplett. „Wir haben hoch kompetente und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere vielfältigen pastoralen Herausforderungen gefunden“, erklärt Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken. „Als Team beabsichtigen wir, gemeinsam die katholische Kirche in Bonn und die Pastoral in der Innenstadt innovativ und überzeugend zu gestalten.“

 „Das Münster ist wegen der Generalsanierung geschlossen. Die Kirche befindet sich im Umbruch. Umso wichtiger ist das klare Signal an alle in der Stadtgesellschaft, dass Kirche und Gemeinde im Zentrum äußerst lebendig und den Menschen zugewandt sind“, so der Münster-Pfarrer und Stadtdechant. „Mit unseren pastoralen Angeboten werden wir auf die Menschen zugehen und sie direkt ansprechen. Wir setzen darauf, dass es uns gelingt, Bürgerinnen und Bürger wieder, noch intensiver oder zum ersten Mal, mit Gott in Berührung zu bringen“, macht Picken seine Vorstellung deutlich.

Das sind die neuen Mitarbeiter: Am 15. Juni 2019 nahm Michael Mann als Pastoralreferent seine Tätigkeit auf. Zum 1. September starten die Theologin Dorothy Gockel, Konstanze Nolte als Integrations-/Flüchtlingskoordinatorin sowie Schwester Carmen Reifenscheidt als ehrenamtliche Gemeindereferentin für die Münstergemeinde.

Michael Alexander Mann (47) ist Vater zweier Kinder. Studium der Theologie in Bonn und Berkeley/Kalifornien. Außerdem Ausbildung u.a. zum Mental-, Meditations- und Yogalehrer. Mann bringt 16 Jahre Erfahrung als Seelsorger mit.  Zuletzt leitete er zwei innovative pastorale Projekte für junge Erwachsene, die über die Landesgrenzen hinweg in Fachkreisen Aufmerksamkeit fanden. Jetzt ist Mann zurück in seiner Geburtsstadt. „Innovativ und Sinn stiftend mit Menschen in der Stadt zu arbeiten, ist meine Berufung“, sagt der Theologe.

Dorothy Gockel (45) hat in Bonn und Sankt Augustin studiert. Die 45-jährige Theologin war zuletzt an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Augustin beschäftigt. Sie ist dreifache Mutter und war mehrere Jahre in der Bonner Gemeinde St. Petrus im Bonner Norden ehrenamtlich aktiv. „Ich freue mich darauf, in der Stadtpastoral daran mitarbeiten zu können, dass das Bonner Münster wieder Heimat für die Gemeinde St. Martin, für alle Bonnerinnen und Bonner und für die Gäste der Stadt wird.“ 

Konstanze Nolte (52) ist Sozialpädagogin und studierte in Benediktbeuren. Seit 17 Jahren lebt sie in Bonn. Sie arbeitet als Schulsozialarbeiterin an der Liebfrauenschule und seit 2015 in der Flüchtlingsarbeit, u.a. als Flüchtlingskoordinatorin im Pfarrverband Bonn-Süd. „Gerade auch kirchenfernere Menschen erleben durch die Aufgabe, ‚Fremde zu beherbergen‘ unseren christlichen Auftrag als authentisch. Und sie nehmen Kirche plötzlich (wieder) positiv wahr. Die Integrationsarbeit ist für mich im Hinblick auf ein friedliches Miteinander und Chancengleichheit für alle alternativlos“, so Nolte.

Sr. Carmen Reifenscheid (72) stammt aus Essen. Nach Ausbildung und Tätigkeit als Erzieherin gehört sie seit 1973 der Ordensgemeinschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi an. Ausbildung zur Gemeindereferentin. Tätigkeiten in den Bistümern Limburg und Essen. Seit dem Eintritt in den Ruhestand im Sommer 2017 ehrenamtlich in Bad Godesberg tätig. „Ich freue mich darauf, nun ehrenamtlich in der Seelsorge am Bonner Münster mitwirken zu dürfen. Mein besonderes Anliegen ist es, hier junge Familien mit ihren Kindern auf ihrem Glaubensweg zu begleiten“, so Sr. Carmen.

 

 

 

(c) Kath. Kirche im Stadtgebiet Bonn | Impressum | Kontakt | created and hosted by NETsite.lu SARL